Betriebliches Maßnahmenkonzept zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 der LACURA LASER CUT Blechsysteme GmbH

 

  • Der Mindestabstand von 1,5 m zwischen 2 Personen muss zwingend eingehalten werden.
  • Kann der Mindestabstand technisch nicht eingehalten werden, gilt die Maskenpflicht. Die Masken sind im Büro zu bekommen.
  • Personen mit Atemwegssymptomen oder Fieber sollen sich nicht auf dem Betriebsgelände aufhalten. Im Büro und in der Fertigung wird ein berührungsloses Fieberthermometer zur Verfügung gestellt.
  • Wird ein allgemeines Kontaktverbot vom Land ausgesprochen (max. 2 Personen erlaubt) wechseln die Mitarbeiter in getrennte Blöcke. Block 1 arbeitet innerhalb von 5.00 Uhr bis 15:00 Uhr und der Block 2 innerhalb von 16:00 Uhr bis 4:00 Uhr.
  • Die Hände sind regelmäßig mit gestellter Seife oder gestelltem Desinfektionsmittel zu reinigen. Nachschub kann im Büro abgeholt werden. Dies gilt besonders bei Toilettengängen, wenn man fremdes Werkzeug benutzt oder Ware von außerhalb angenommen hat.
  • Regelmäßiges Lüften dient der Hygiene und fördert die Luftqualität um die Zahl möglicher erregerhaltiger feinster Tröpfchen klein zuhalten.
  • Jeder Fahrer soll das Lenkrad und den Innenraum des Firmenfahrzeugs vor Fahrtbeginn desinfizieren, falls dieses Fahrzeug mehrere Personen benutzen.
  • Dienstreisen und Meetings sind auf das absolute Minimum zu reduzieren.
  • Werkzeuge sind nach Möglichkeit personenbezogen zu verwenden. Andernfalls sind falls möglich Schutzhandschuhe zu tragen. Die persönliche Schutzausrüstung sowie Arbeitsbekleidung darf nicht getauscht werden. Arbeitskleidung ist regelmäßig zu reinigen.
  • Zutritt betriebsfremder Personen ist nach Möglichkeit auf ein Minimum zu beschränken.
  • Arbeitsmedizinische Versorgung und Beratung bieten wir durch das Betriebsarztzentrum in Remscheid an: Tel: 02191-499130.